Skip to main content

startbereit - Dein Ausbildungsmagazin für Osnabrück und das Emsland

Endlich Geld verdienen, von zu Hause ausziehen, auf eigenen Beinen stehen – mit dem Beginn deiner Ausbildung beginnt ein neues Kapitel in deinem Leben! Du weißt aber noch gar nicht genau, welchen Beruf du lernen möchtest, oder du kannst dich einfach nicht entscheiden? Das Ausbildungsmagazin startbereit von NOZ Medien hilft dir durch den Ausbildungs-Dschungel. Mit Ratgebern, Azubi-Porträts und allen Neuigkeiten rund um das Thema Ausbildung.

Orientierung

Viele Möglichkeiten, eine Wahl: In startbereit erfährst du aus erster Hand, wie die Ausbildung in deinem Traumjob aussieht. In den Azubi-Porträts berichten Auszubildende aus der Region aus ihrem Alltag – und verraten, worauf es ankommt!

Bewerbung

Vom Deckblatt über den Lebenslauf bis zum Vorstellungsgespräch: Der erste Eindruck muss sitzen! In Interviews und Ratgebern erklären Karriere-Experten, wie du dir einen Ausbildungsplatz sicherst.

Ausbildung

Du hast es geschafft? Super! Ob erster Arbeitstag oder Etiquette am Arbeitsplatz: In startbereit erfährst du alles, was du als angehender Azubi wissen musst. Damit der Start ins Berufsleben keine Bruchlandung wird.

Machen wir uns nichts vor: Corona macht zurzeit vieles komplizierter – aber nichts unmöglich! Wir haben uns für dich umgehört, was du jetzt über Ausbildung wissen musst. Wie du trotz alledem einen Ausbildungsplatz findest. Und wie du am besten mit Fehlern im Berufsleben umgehst. Du willst mehr lesen? Dann lade dir hier die komplette Ausgabe von startbereit herunter!

Schritt für Schritt zum idealen Anschreiben

Stellen wir uns mal einen typischen Realschüler vor, der kurz vor dem Abschluss steht. Sein Name wäre Lukas, denn vor sechszehn Jahren war das der beliebteste Jungenname Deutschlands. Lukas würde bestimmt schon längere Zeit darüber grübeln, welchen Ausbildungsberuf er nach der Schule lernen möchte. Etwas Soziales? Vielleicht einen Beruf im Handwerk? Oder doch einen kaufmännischen Job?

Nach langem Hin und Her steht Lukas‘ Entscheidung fest. Jetzt will sich Lukas bewerben und sucht nach Ausbildungsplätzen in und um Osnabrück. Einige passende Betriebe hat er sich auf einer Liste notiert – jetzt geht’s ans Schreiben. Schauen wir ihm über die Schulter. Hier weiterlesen!

Kurz und Knackig: Wie du mit deinem Lebenslauf überzeugst

Marie hat ihre Traumausbildung gefunden: Sie möchte Floristin werden! In der Schule haben ihr Biologie und Kunst immer viel Spaß gemacht und ihrer Oma hilft sie oft beim Gärtnern. Zurzeit sucht Marie nach Betrieben, bei denen sie ihre Ausbildung anfangen könnte. Nebenbei schreibt sie an einem Dokument, das sowieso in jede Bewerbung gehört: den Lebenslauf.

Hierin stellt sich Marie in Stichpunkten vor. Das Gute daran: Sie kann den Lebenslauf für jeden Ausbildungsbetrieb wiederverwenden, muss ihn nicht wie das Anschreiben immer neu formulieren. An sich braucht es nicht viel Fleiß, um den Lebenslauf auszufüllen. Vielmehr muss Marie beim Schreiben gründlich vorgehen. Schauen wir mal, wie sie vorgeht: Hier weiterlesen!

Vorstellungsgespräch per Video

Es ist die letzte Hürde, die du auf dem Weg zum Ausbildungsplatz nehmen musst: das Vorstellungsgespräch. Wenn du eine Einladung bekommen hast, kannst du schon einmal stolz auf dich sein. Das zeigt nämlich, dass dich dein Wunsch-Ausbilder für geeignet hält. Jetzt muss der menschliche „Klick“ stimmen!

Mittlerweile macht Corona dem Ganzen aber einen Strich durch die Rechnung. Naja, nicht ganz. Denn inzwischen finden viele Bewerbungsgespräche leider nicht mehr vor Ort, sondern online statt. Das ist Fluch und Segen in einem. Einerseits kannst du erstmal keinen Eindruck vom Ausbildungsbetrieb machen. Andererseits kannst du das Vorstellungsgespräch in deiner gewohnten Umgebung führen. Und das kann ein entscheidender Vorteil sein! Diese Tipps darfst du aber beim Video-Gespräch nicht vergessen: Hier weiterlesen!

Startbereit für die Ausbildungssuche?

Du hast Fragen, Anregungen oder interessierst Dich für ein Magazin? Sprich uns gerne an!

Kontaktformular